Einstieg in die Imkerpraxis

Einstieg in die Imkerpraxis

Ein Projekt des Imkervereins Lehrte

 

Die Idee kam vom Vereinsfreund Jan Gronwald, der zwei Dinge glücklich miteinander verbindet: er ist als Imker ein Könner und zugleich gelernter Tischler. Der Praxisbezug ist somit bei ihm gegeben, und

handwerkliche Fähigkeiten runden das Imkerhobby so richtig ab. Unser Jan gründete vor wenigen Jahren im Verein die Sparte „Schulung“(wurde somit im Vorstand Schulungsobmann) und hat damit bereits – insbesondere bei der praktischen Ausbildung von Imkeranfängern – Riesenerfolg. Und damit auch unser Verein. Was alles steckt dahinter?

Um den an der Natur interessierten Menschen eine Anleitung zur Pflege von Honigbienen zu vermitteln, bietet unser Verein einen sehr konkreten Weg an. Im Imkerverein Lehrte ist jeder herzlich willkommen. Einsteiger werden praktisch angeleitet, Bienen und die blühende Pflanzenwelt zu hegen. Und genau das organisiert und leitet unser Schulungsobmann Jan Gronwald. Das funktioniert so: Der Verein hält eine Reihe von Imkereigerätschaften vor, die an die Einsteiger ausgeliehen werden (Startkosten halten sich so im Rahmen). Es sind zwei Dinge: eine eingerichtete Bienenwohnung und ein Jungvolk. Alle Beuten stehen zusammen auf einem vom Verein organisierten Gelände in Lehrte. Die Neuimker werden dort gemeinsam in der Völkerführung unterrichtet.

Aller Anfang ist leicht: Da die Einsteiger mit kleinen Völkern starten, haben sie erst einmal keine Probleme mit der Schwarmverhinderung und – naja – Honig fällt für den Jungimker im ersten Jahr auch kaum ab. All dies und vieles mehr erlernt man dort von Jan Gronwald, der auf dem Bienenstand für Unterrichtszwecke auch eigene Wirtschaftsvölker führt. Die Ableger der Jungimker entwickeln sich infolge prächtig und werden im Herbst gemeinsam eingewintert.

Und jetzt kommt der Clou: Im Frühjahr bringen die Jungimker in einer gemeinsamen, lustigen, großen Aktion leere neue Bienenwohnungen mit, in die sie nunmehr ihre Völker umsetzen. Die vereinseigenen Beuten werden eingesammelt für die nächste Lerngruppe im darauf folgenden Bienenjahr. Für Waben und Winterfutter bezahlen sie einen kostendeckenden Obulus (z.Zt. 30 Euro).

Wie wunderschön das funktioniert, illustrieren hier die Fotos, die vor wenigen Tagen, Anfang April 2018 entstanden sind. Hier werden gerade in einer Gemeinschaftsaktion die Bienenvölker von ihren glücklichen Neubesitzern abgeholt und auf ihre jeweiligen Bienenstände verbracht. Liebe Leserinnen und Leser, werden auch Sie Mitglied in unserem kreativen Imkerverein Lehrte. Es lohnt sich! Hier werden Sie nicht allein gelassen.

Dr. Arpad Asztalos
Vorstandsmitglied im Verein
Fotos: Asztalos

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.